mC-Jugend | HSG Mannheim – TSV Amicitia 06/09 Viernheim 33:13 (12:5)

Das letzte Spiel der Saison 

Vergangenen Sonntag, den 13.03.2016 empfing die männliche C-Jugend der HSG in heimischer Halle den Tabellenfünften, den TSV Amicitia 06/09 Viernheim. Diesmal trat die HSG fast vollzählig an. Somit war auch die Marschroute für das letzte Spiel zum Saisonabschluss klar definiert: Man wollte sich mit einer ordentlichen Vorstellung vor dem eigenen Publikum verabschieden.

Doch kaum auf der Platte schien alle Vorgenommene vergessen worden zu sein. Während der ersten 5 Minuten fiel kein Tor, was einerseits der vielen technischen Fehlern geschuldet war. Andererseits war es Florian Joa zu verdanken, der mit zahlreichen Paraden einen Rückstand in der Anfangsphase verhinderte. Erst in der 6. Minute verwandelte Philipp Raufelder einen 7-Meter zum 1:0. Das zweite Tor ließ wiederum fast 5 Minuten auf sich warten. Marwin Bullinger traf in der 10. Minute zum 2:0. Das Trainerteam nahm folgerichtig in der 12. Minute eine Auszeit, um den Jungs die Handballgrundlagen in Erinnerung zu rufen. Dennoch blieb die HSG etwas unter ihren Möglichkeiten. Mit 12:5 verabschiedete man sich in die Kabine.

Man bemerkte gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit, dass die Kabinenansprache gefruchtet haben musste. Die HSG baute ihren Vorsprung weiter aus und ließ dem TSV kaum Möglichkeiten zum Torwurf. Der eindeutige Spielstand erlaubte es den Trainern eine erst kürzlich einstudierte Deckungsvariante auszuprobieren, um Ballverluste der Gegner zu provozieren, die letztendlich zu einfachen Tempogegenstößen führt. Die meisten Tore für die HSG erzielte an diesem Tag Aaron Gropp. Das Spiel endete verdient mit 33:13 für die männliche C-Jugend, die sich daraufhin von ihren Fans feiern ließ und vom Abteilungsleiter die vom Förderverein gesponserten Meisterschaftstrikots überreicht bekam.

Für die HSG spielten und trafen: Florian Joa, Paul Kiesel (beide Tor), Berke Karadede (5/2), Philipp Raufelder (3/1), Marwin Bullinger (5), Nick Portillo Hellvoigt (2), Erik Rother (2), Jan Kessler (1), Jan Trautmann (6), Aaron Gropp (9), León Alvarez de la Puebla

mC-Jugend | HC MA-Vogelstang – HSG Mannheim 31:30 (18:19)

Nervenzerreißendes Auswärtsspiel

Zum vorletzten Rundenspiel am Sonntag, den 06.03.2016 musste man leider mit reduziertem Kader auswärts beim HC Mannheim-Vogelstang antreten. Dies bedeutete, dass mit Ausnahme des Trainer Teams und dem zweiten Torhüter die Bank ungewöhnlich leer blieb. Gleich zu Beginn der zweiten Minute gingen die Jungs der HSG in Führung und schafften es trotz der stets fairen Härte und des starken Kampfwillens des Gegners die Führung auch in die Pause zu retten. Der Halbzeitstand lautete 18:19.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erzielte der HC den Ausgleich und kurz darauf den Führungstreffer. Doch es wurde verbissen weiter gefightet. Es war ein nervenaufreibendes Kopf-an-Kopf-Rennen, das sowohl den Spielern als auch den mitgereisten Fans alles abverlangte. Als die Zeit bei 49:09 stand traf der HC zum 30:30 und 30 Sekunden später zum Endstand 31:30. Dennoch muss man resümieren, dass die Jungs bei diesem Spiel, unter diesen Voraussetzungen, eine gute Leistung gezeigt haben.

Für die HSG spielten und trafen: Florian Joa, Paul Kiesel (beide Tor), Berke Karadede (7/1), Marwin Bullinger (8/1), Erik Rother (2), Jan Kessler (3), Jan Trautmann (5), León Alvarez de la Puebla (5)

mC-Jugend | HSG Mannheim – HC Neckarau 22:21 (9:10)

Spannung bis zum Schluss

Nachdem man es letzte Woche versäumt hatte, den Sack zuzumachen, war die Hoffnung der Fans in der Richard-Möll-Halle am vergangenen Sonntag, dass man an diesem Tag als vorzeitiger Meister aus der Halle gehen könnte. Doch gleich zu Beginn des Spieles wurde klar, dass der HC Mannheim-Neckarau nicht als Statist angetreten war, sondern nur ein Ziel verfolgte und zwar, als Sieger aus diesem Spiel hervorzugehen. In den ersten, beinahe 5 Minuten blieb die Begegnung torlos, doch dann ging der HC MA-Neckarau in Führung, diese gab er auch trotz Tore der HSG vorerst nicht ab. In der 10. Minute schaffte die HSG den Ausgleich und konnte wenige Sekunden später ein Tor Vorsprung verschaffen. Es wurde ein Kopf-an-Kopf-Rennen, während dessen Verlauf die Führung immer wieder aus der Hand gegeben wurde. Und so ging man mit einem Tor Rückstand mit dem Halbzeitergebnis 9:10 in die Pause. Doch auch nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit blieb es spannend. Neckarau schaffte es, die Führung in der 43. Minute mit einem 17:20 auszubauen, aber die HSG gab nicht auf und kämpfte sich heran. In der 49. Minute stand es wieder einmal unentschieden, bis die Zuschauer von Erik Rother in der letzten Sekunde erlöst wurden, in der er der HSG zum Siegtreffer und zu einem Endergebnis von 22:21 verhalf.

Für die HSG spielten und trafen: Florian Joa, Paul Kiesel (beide Tor), Berke Karadede (6/3), Philipp Raufelder (3/1), Marwin Bullinger (6), Nick Portillo Hellvoigt, Erik Rother (3), Daniel Volz, Jan Kessler (1), Aaron Gropp (3), León Alvarez de la Puebla

mC-Jugend | HSG Mannheim – TV Schriesheim 24:26 (7:11)

Die erste Niederlage der Saison

In heimischer Halle begrüßte unsere C-Jugend vergangenen Samstag den TV Schriesheim als Zweitplatzierten der Tabelle. Schon im Vorfeld war klar, dass diese Partie keine leichte werden würde. Durch eine von Beginn an ungenügende Abwehrleistung und ein zu vorhersehbares und einfallsloses Angriffsverhalten musste die anfängliche Führung direkt abgegeben werden. Diese ließ sich bis zur Halbzeit auch nicht zurückgewinnen und so gingen die HSG-Jungs verdientermaßen mit einem Spielstand von 7:11 in die Kabine.

In der zweiten Spielhälfte gab es durchaus einige Sternmomente, doch genügten diese nicht, um den Schriesheimern den Schneid abzukaufen. Dennoch schaffte man es, nach einer Auszeit in der 47. Spielminute, dass die Gäste aus Schriesheim nur noch einmal zum Abschluss kamen und man selbst immerhin 4 Tore in dieser kurzen Zeit erzielten konnte. Doch dieses letzte Aufbäumen kam letztendlich viel zu spät, was sich im Endstand von 24:26 widerspiegelte. Wäre die Mannschaft von Beginn an mit diesem Biss, den sie in den letzten Minuten zeigte an den Start gegangen, wäre hier deutlich mehr möglich gewesen. So ärgerlich diese Niederlage auch sein mag muss der Fokus bereits auf kommendes Wochenende gelegt werden, an dem man vor heimischer Kulisse den HC Neckarau empfängt.

Für die HSG spielten und trafen: Florian Joa, Paul Kiesel (beide Tor), Berke Karadede (1), Philipp Raufelder (4/1), Marwin Bullinger (4), Nick Portillo Hellvoigt, Erik Rother (6), Daniel Volz, Jan Trautmann (3), Aaron Gropp (3), León Alvarez de la Puebla (3)

mC-Jugend | TV Schriesheim – HSG Mannheim 17:20 (8:10)

Siegesserie der C-Jugend hält an

Am vergangenen Spieltag trat unsere mC-Jugend zu Gast beim TV Schriesheim an, der sich bis dato als schärfster Verfolger in Sachen Titelrennen der 1. Kreisliga darstellte. Die Zuschauer aus beiden Fanlagern sahen ein von Anfang an spannendes Spiel, bei dem sich beide Mannschaften auf Augenhöhe begegneten. Im Verlauf der ersten Halbzeit gelang es zunächst keinem der beiden Teams mit mehr als einem Tor in Führung zu gehen, bis sich die HSG in der 25. Spielminute beim Stand von 8:10 erstmals einen zwei Tore Vorsprung herausspielen konnte.

Auch in der zweiten Halbzeit schenkten sich die beiden Mannschaften nichts. Eine durchweg sehr stabile und agile Abwehrleistung der HSG, die den Gegner aus Schriesheim oftmals in ungünstige Wurfpositionen aufgrund zu passiven Spiels zwang, machte es dem TV Schriesheim unmöglich in Führung zu gehen. Daran änderten auch die insgesamt sieben 7 Meter, die dem TV Schriesheim zugesprochen wurden, nichts.

Letztlich gewann die HSG nach einem packenden Spiel mit drei Toren Vorsprung mit 17:20 und bleibt somit weiterhin ungeschlagen in dieser Saison.

Für die HSG spielten und trafen: Florian Joa, Paul Kiesel (beide Tor), Berke Karadede (3), Philipp Raufelder (5/1), Marwin Bullinger (5), Nick Portillo-Hellvoigt, Erik Rother, Jan Kessler (1), Jan Trautmann (1), Aaron Gropp (4), León Alvarez (1)

mC-Jugend: HSG Mannheim – JSG St. Leon/Reilingen 23:17 (8:8)

C-Jugend weiterhin ungeschlagen

Das Spiel in heimischer Halle begann für unsere Jungs eher schleppend. Die erste Halbzeit war geprägt von vielen vergebenen Torchancen unserer Mannschaft, die teils durch zu unkonzentrierte Abschlüsse oder durch zu unstrukturiertes Angriffsspiel geschuldet waren. Dies spiegelte sich auch im Halbzeitstand von 8:8 wieder.

In der zweiten Halbzeit gelang es dem Team jedoch besser zu ihrer Leistung zurückzufinden. Im Angriff spielte man sich klarere Torchancen heraus und auch in der Abwehr zeigte man weiterhin eine stabile Leistung, die es dem Gegner schwerer machte zum Abschluss zu kommen. Letztendlich konnte unsere C-Jugend das Spiel mit 23:17 für sich entscheiden.

Die meisten Tore dieser Partie erzielten Berke Karadede mit 9 Toren und Marwin Bullinger mit 5 Toren.

mC-Jugend | HC MA-Vogelstang – HSG Mannheim 22:28 (12:10)

C-Jugend weiter mit weißer Weste

4 Spiele 4 Siege! Für die C-Jugend der HSG Mannheim könnte es bei einem Blick auf die Ergebnisse momentan nicht besser laufen. Dennoch macht das letzte Spiel auch deutlich, dass alle Spieler noch viel lernen müssen.

Irgendwie war an diesem Tag der Wurm drin. Man spielte langsam nach vorne und tat zu wenig um über die Abwehr aktiv den Ball zu gewinnen. Auch das Zweikampfverhalten in der Abwehr ließ über weite Strecken des Spiels zu wünschen übrig und ermöglichte dem Gegner so immer wieder viel zu leichte Tore. Auch im Angriff wurden viel zu viele Bälle leichtfertig abgegeben. Besonders konzentriert präsentierte sich die Mannschaft an diesem Tag nicht und lag so folgerichtig zur Pause mit 12:10 zurück.

In Halbzeit 2 zeigten die Jungs aber Moral und drehten das Spiel dank einer taktischen Maßnahme des Trainerteams und einer etwas konzentrierteren Angrifsleistung von einem 18:14 Rückstand in eine 20:24 Führung. In dieser Phase des Spiels war es auch Paul Kiesel im Tor der HSG, der sein Team mit wichtigen Paraden stützte. Es liegt definitiv noch viel vor dem Trainerteam Stefan Tunkl, Marc Fischer und Christoph Seitz.

Erfolgreichste Werfer für die HSG waren Berke Karadede mit 9 Toren, Marwin Bullinger mit 6 Toren sowie Philipp Raufelder und Aaron Gropp mit je 4 Toren.

mc-jugend_2015_sponsoren_2

mC-Jugend: HSG Mannheim – TSV Amicitia Viernheim 36:25 (18:14)

Angriff der C-Jugend nicht zu stoppen

Schon eine Woche nach der durchwachsenen Leistung gegen Vogelstang hatte die C-Jugend die Chance vor heimischer Kulisse gegen Vienherim zu zeigen, dass sie deutlich besser spielen können.

Das Spiel gestaltete sich in der Anfangsphase der Partie sehr ausgeglichen. Eine Führung der HSG wurde stets im Gegenzug egalisiert. Wenn sich Viernheim eine Chance bot, lag auch am Ende der Ball im Tor. So dauerte es bis zur Mitte der ersten Halbzeit, dass in der Abwehr die ersten Bälle gewonnen wurden und der Zwischenstand auf 10:6 ausgebaut werden konnte.

Der Angriff unserer C-Jugend war an diesem Tag nicht zu stoppen und zeichnete sich durch Effektivität und Variabilität aus. Immer wieder arbeitete der Rückraum über seine Kreuzungen mit anschließendem Nahtstellenstoßen für den Kreis und die anderen Mitspieler. Besonders die Fehlerquote bei Anspielen an den Kreis war deutlich geringer als noch vor einer Woche. Jan Trautmann war sicher im Abschluss und traf insgesamt 9 mal ins Tor.

Auch die Außenspieler waren nach dem Einlaufen effektiv im Abschluss. Zur Pause stand ein 18:14 Vorsprung auf der Anzeigetafel, der mit einer etwas engagierteren Abwehrarbeit auch höher hätte ausfallen können. In der Halbzeitpause wurden wichtige Korrekturen für das Abwehrverhalten angesprochen und das nahmen die Jungs mit auf den Platz. Die Jungs hatten sich nun auch besser auf den Gegner eingestellt und verteidigten mit mehr Engagement.

Besonders Jan Kessler konnte sich in der zweiten Halbzeit mit Ballgewinnen auf der Spitze, drei eigenen Toren und zwei blitzsauberen Konterpässen auf seine Mitspieler auszeichnen. Erfolgreichste Werfer für die HSG waren Marwin Bullinger und Jan Trautmann mit je 9 Toren, Berke Karadede mit 6 und Philipp Raufelder mit 5 Toren.

Ein besonderer Dank gilt Jens Scholten, der das Trainer-Team der C-Jugend vertrat, da diese für die erste Herrenmannschaft in St. Leon/Reilingen im Einsatz waren.