HSG Miniturnier 2017

Spiele, Spaß und Tore werfen: Handballnachwuchs bei der HSG Mannheim zu Gast

60 Kinder von drei Vereinen beim Mini-Spielfest in der Richard-Möll-Halle am Start

HSG Miniturnier 2017
Alle Kinder waren mit Spaß bei der Sache

Beim Handballturnier der Minis (Jahrgang 2009 und jünger) bei der HSG Mannheim am 12. November 2017 stand die Freude am Handballsport im Vordergrund. Neben der Mannschaft der HSG Mannheim mit 11 Kindern waren je zwei Mannschaften des LSV Ladenburg, des HC Vogelstang sowie der SpVgg Ilvesheim dabei.

HSG Miniturnier 2017
Volle Konzentration aufs Spiel
HSG Miniturnier 2017
Auf dem Weg zum Tor

Die Mini-Trainerinnen Tamara Weingärtner und Nina Krauß unterstützten den Handballnachwuchs, ein erstes „gemeinsam sind wir stark am Ball“-Gefühl zu entwickeln. Bei den „Kleinsten“ steht die Spielfreude im Vordergrund, so wurden die Regeln von den Schiedsrichtern Marc Schauer, Mike Worster und Stefan Zieher sehr großzügig ausgelegt. Als kompetente Spielleiter unterstützten sie die Kinder geduldig, die Handballregeln immer besser zu verstehen. Die Handballer David Schauer und Tim Heller waren als Zeitnehmer aktiv.

HSG Miniturnier 2017
Aufwärmen mit Gawen

Nach einem spielerischen Aufwärmprogramm um 10 Uhr, bei dem Gawen Weingärtner die etwa 60 Kinder fit machte, ging es ab 10.15 richtig los. Nach dem Prinzip „Jeder gegen jeden“ fanden auf zwei Spielfeldern insgesamt 18 Spiele mit einer Dauer von 12 Minuten statt. Die Kinder waren mit großer Freude und Engagement dabei und erzielten viele Tore. Zum Abschluss gab es für alle Minihandballer eine Medaille und eine süße Kleinigkeit. Zur Stärkung verkauften Eltern der Handball-Minis selbstgebackene Kuchen, Würstchen, Brezeln, Süßigkeiten sowie Getränke.

HSG Miniturnier 2017
Für das leibliche Wohl war gesorgt
HSG Miniturnier 2017
Ein schöner Abschluss