monja

Vorschau BWOL HSG Mannheim vs. SG Kappelwindeck/Steinbach

HSG-Frauen wollen die Tabellenführung verteidigen

Das vorletzte Spiel der Hinrunde stellt die Frauen der Handballabteilung der TSG Seckenheim vor eine große Herausforderung. Immer noch an der Tabellenspitze erwarten die Flippers die Mannschaft der Spielgemeinschaft Kappelwindeck/Steinbach, die mit nur einem Punkt Unterschied der HSG praktisch direkt auf den Fersen steht. Die Rebländerinnen haben in ihrer zweijährigen Zugehörigkeit zur Oberliga einiges erreicht und so spielt das junge Team auch zu Recht ganz oben mit. Trainer Peter Jano bekundet dann auch seinen Respekt gegenüber den Gästen. „Aber ich sehe für uns eine Fifty-fifty-Chance. Entscheidend wird auch sein, wie wir mit der offensiven Abwehr unserer Gegnerinnen klar kommen. Aber mit einer geschlossenen guten Teamleistung kann es gelingen, uns weiterhin ganz oben zu etablieren.“

Auch für „Flipper“ Monja Lorenz wird es am Samstag eine Begegnung der besonderen Art. Gegen die SG tritt sie gegen ihren bisherigen Verein an. „Natürlich freue ich mich, viele bekannte Gesichter wieder zu sehen. Ich denke, dass es ein umkämpftes und spannendes Spiel auf Augenhöhe wird. Letztendlich hoffe ich aber, dass wir beide Punkte in der Richard-Möll-Halle behalten.“

Bis zum sechsten Rang tummeln sich die Mannschaften nur mit maximal drei Zählern Differenz und fighten um Punkte. Deshalb bleibt es äußerst spannend und bis zur Winterpause wird es sicher noch einige Überraschungen geben.

Die Flippers wünschen sich für Samstag einen großen Zuschauerzuspruch und lautstarke Anfeuerung von den Rängen.

Anpfiff ist um 19.00 Uhr in der Richard-Möll-Halle.