handball

Männer 3| HSG Mannheim: SG MTG/PSV Mannheim 2 18:9 (9:6)

 

Die Gäste der SG MTG/PSV Mannheim sind zwar Tabellenschlusslicht, haben aber aus den letzten beiden Spielen drei Punkte geholt. Die HSG war also vorgewarnt und traf auf einen engagiert auftretenden Gegner. Sie tat sich gerade in der Anfangsphase schwer und lag nach 10 Minuten mit 1:3 in Rückstand. Es war erneut die zuletzt mangelhafte Chancenverwertung, die der 1c wieder Probleme bereitete. Nach und nach kam die HSG in Schwung. Insbesondere die lange trainierten Spielzüge brachten Torerfolge. Über den Pausenstand von 9:6 spielte die HSG die Partie dann souverän bis zum verdienten Sieg zu Ende. Die hervorragenden Torhüterleistungen auf beiden Seiten waren Grund für das torarme Ergebnis von nur 18:9.

Mannschaftsaufstellung

Kai Wagner, Achim Ziegler, Niko Rothbart, Thomas Muschelknautz, Thorsten Tapenko (1),

Eric Schauer (4), Eisler Diaz (1/1), Andreas Rippert (1), Martin Horst (2), Marc Schauer

(6/2), Robin Wagner (2), Nicolas Beikirch (1)