Männer 3| SpVgg Sandhofen 2 : HSG Mannheim 16:24 (9:11), 12.02.2017

Nach Startschwierigkeiten zum verdienten Sieg

Die HSG brauchte erneut lange, um ins Spiel zu kommen. Nach einer 3:5-Führung glichen die Gastgeber aus und legten bis zum 7:6 wiederholt jeweils ein Tor vor. Die Mannschaft hatte sich nun in der Defensive auf Sandhofen besser eingestellt, sodass diese bis zur Halbzeit kaum noch zu Torchancen und Toren kamen. Leider versäumte es die HSG, aus ihren Möglichkeiten im Angriff mehr Zählbares herauszuholen. Nach dem Seitenwechsel reichten 10 starke Minuten, um alles klar zu machen. Beim Stand von 10:17 war die Vorentscheidung gefallen. Die HSG spielte die Partie nun routiniert bis zum Schlussstand von 16:24 zum verdienten Ende.

Mannschaftsaufstellung
Frank Sander, Kai Wagner, Niko Rothbart (1), Thomas Muschelknautz (1), Björn Rudde (3), Thorsten Tapenko (2), Eric Schauer (7/4), Eisler Diaz (2), Andreas Rippert, Martin Horst (1), Marc Schauer (3), Robin Wagner (1), Simon Wunder, Frank Porsche-Zieher (3)